var doc=document.documentElement;doc.setAttribute('data-useragent',navigator.userAgent);

Holzwachs

//Holzwachs

Eigenschaften und Verwendung von Wachs

Bei Wachs handelt es sich um ein Finish für Holz. Seinerzeit war Wachs das einzig erhältliche Finish überhaupt. Das Holz eines gewachsten Parketts besticht durch einen unvergleichlichen Glanz und Stil. Wachs verleiht Holz eine gewisse Ursprünglichkeit, und gewachste Parkette begeistern mit einer Patina und einem authentischen und angenehmen Duft. Wachs schützt Böden vor Kratzern, schließt die Poren des Holzes und macht es viel glatter.

Schwierigkeiten bei der Verwendung von Wachs

Gewachste Parkette können anfällig für Wasser und auch rutschig sein, falls etwas zu viel Wachs aufgetragen wurde. Reparaturen können örtlich durch Abschleifen und Auftragen von Wachs an der gewünschten Stelle vorgenommen werden. Wachs verliert als Oberflächenfinish immer mehr an Bedeutung. Es gibt mittlerweile Alternativen, die den unterschiedlichsten Anforderungen besser gerecht werden: Parkett Versiegler mit einer Wachsoptik.

Cire pour parquet en bois

Unsere Holzwachse

Entretien d'un parquet ciré

Für die Behandlung mit Wachs geeignetes Holz

Wachs wird üblicherweise nur für Massivholzparkette verwendet, dabei passt es zu allen Hölzern: Es eignet sich für rustikale oder moderne Holzmöbel, Holzverkleidungen, Rahmen, Balken und Holzparkette. Mit Wachs behandelte Böden und Möbel werden mit der Zeit immer schöner.

Gewachste Parkette richtig pflegen

Ein gewachstes Parkett bedarf ein wenig mehr Aufmerksamkeit als ein versiegeltes Parkett, was die Pflege anbelangt. Wir empfehlen, Parkett einmal alle zwei Jahre zu wachsen, damit das Holz seinen Glanz behält. Ansonsten reicht es im Alltag aus, das Parkett mit einem Besen oder per Staubsauger zu entstauben. Flecken lassen sich ganz einfach mit einem mit Seifenwasser leicht angefeuchteten Schwamm entfernen. Bei hartnäckigen Flecken genügt es, die Parkettoberfläche abzuschleifen und Wachs neu aufzutragen.

Die Holzwachse von MAULER